Willkommen im Monat Juni 2019!

Altmark-Börde-SalzlandHarzAnhalt-Wittenberg-Leipzig• Mansfeld-Saale-Unstrut

Tourismusverband Sachsen-Anhalt
Aktuelle Uhrzeit:


Besucherzähler:
Heute
Gestern
Monat
insgesamt Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEB
   
Herausgeber:
www.delta-d.de
Wetter:




 


 

Die aktuelle Ausgabe finden Sie auch auf:

Der Kräuterpark in Altenau
einmalig und einzigartig

Er ist der größte Kräuterpark Deutschlands, er ist ein Erlebnis für alle Sinne, er ist weltweit einzigartig und befindet sich unweit im Harzer Altenau. Hier können Sie auf den gut befestigten, leicht begehbaren Pfaden des KräuterParks die Vielfalt heimischer und exotischer Gewürze und Kräuter erkunden. Hier finden Sie zu den Pflanzen Infotafeln mit Namen und Wissenswertem über Herkunft, Heilkraft und Verwendung in der Küche. Hier genießen Sie den Duft der Kräuter und bewundern, was die Natur uns bietet: Viele vergessene Hausmittel, Heilkräuter aus "Gottes Apotheke", die schon früher in der Volksmedizin ihren Platz hatten.

Und das Probieren ist gleichermaßen erlaubt. Gehen Sie auf die Suche nach den Exoten im KräuterPark Altenau, es sind wahre Raritäten, die Sie nur selten zu sehen bekommen. Entdecken Sie im KräuterPark Altenau die Vielfalt der Kräuterpflanzen aus aller Welt. Was Sie im Park blühend und duftend umgibt, finden Sie in der Gewürzgalerie als Tee oder Küchengewürz wieder. Die Fülle an Informationen wurde für Sie lehrreich aufbereitet.

Erich Jürgens hatte die Idee zum Kräuterpark und ihn jahrelang aufgebaut und erweitert. Nun ist es seine Frau AnzeigenAnita Reinhardt und ihr Bruder Frank Grabowski, die den Park mit einer Größe von 37.000 Quadratmetern Fläche und mit knapp 300 verschiedene Kräuter und Heilpflanzen in seinem Sinne weiterführen.

Küchenkräuter, Heilkräuter und Exotische Stauden gibt es bis Ende September im Verkauf. Im Kräuterpark Altenau finden Sie das, was Sie in Gärtnereien und Garten-Discountern vergeblich suchen. Geöffnet ist der Kräuterpark Altenau Dienstag bis Sonntag von 10 - 17 Uhr, Montag ist geschlossen. Informationen erhalten Sie unter:
Email info@ kraeuterpark-altenau.de
bzw. Tel. 05325325328 9116 116 116 116 84.

www.kraeuterpark-altenau.de

nach oben

Unter großen Bögen

 

Händel-Festspiele 2019 in Halle:
„Empfindsam, heroisch, erhaben – Händels Frauen“ 31.05. - 16.06.

Vom 31. Mai bis zum 16. Juni 2019 finden in Halle an der Saale, der Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel, wieder die Händel- Festspiele statt. Über 1.000 Künstler aus aller Welt werden das Programm mit mehr als 100 Veranstaltungen an 22 verschiedenen Orten gestalten.
„Zu den Händel-Festspielen findet in Händels Geburtsstadt Halle wieder ein Gipfeltreffen renommierter Musiker der historischen Aufführungspraxis statt. Dabei können die Hallenser und ihre Gäste in wenigen Tagen neun Barockopern - davon sechs szenische Produktionen - erleben und darüber hinaus zahlreiche Festkonzerte mit internationalen Sänger-Stars.“ (Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale) & Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Händel-Haus)
Das Motto der Händel-Festspiele 2019 lautet „Empfindsam, heroisch, erhaben – Händels Frauen“. Georg Friedrich Händel hatte in seinem Leben Kontakt zu vielen Frauen. Er traf Frauen aus dem Adel und Bürgertum und arbeitete mit Sängerinnen und Tänzerinnen zusammen. In Händels Opern tauchen über 100 Frauenfiguren auf, etwa 70 weitere in den Oratorien. Musikerinnen der Spitzenklasse, aber auch international gefeierte Countertenöre werden sich dem Thema musikalisch widmen. Darüber hinaus verleihen international renommierte Ensembles wie The Academy of Ancient Music unter der musikalischen Leitung von Nigel Short und The King’s Consort mit Robert King aus England, das französische Ensemble Les Talens lyriques unter der Leitung von Christophe Rousset, Auser Musici mit Carlo Ipata aus Italien, das Kammerochester Basel aus der Schweiz sowie Il Suonar Parlante mit Vittorio Ghielmi den Händel-Festspielen besonderen Glanz. Zudem gastieren Spitzenensembles der Barockmusik aus Deutschland wie die Lautten Compagney Berlin, die Akademie für Alte Musik Berlin, die Batzdorfer Hofkapelle und der MDR Rundfunkchor.
„Nirgendwo sonst kann man ein derartiges musikalisches Rendezvous der Spitzenklasse und facettenreiches Programm erleben, in dem neben barocker Musik auch interkulturelle Konzerte und Brücken zu Rock, Jazz und elektronischer Musik geschlagen werden. Danken möchte ich allen, die es neben den Künstlern unseren Besuchern und der Stiftung Händel-Haus überhaupt erst ermöglichen, dass wir Händel-Festspiele in der Geburtsstadt des Komponisten feiern können. Unsere Hauptstifterin Stadt Halle (Saale) sowie das Land Sachsen-Anhalt sind dabei an vorderster Stelle zu nennen. Die Bundesregierung hat ihr Engagement sogar ausgeweitet, wofür ich mich herzlich bei der Beauftragten für Kultur und Medien bedanke. Lotto Sachsen-Anhalt präsentiert seit einigen Jahren die traditionelle „Messiah“-Aufführung, die Jahr für Jahr eine große Schar von Besuchern begeistert. Eng verbunden fühlen wir uns mit unserem Partner vor Ort: die Saalesparkasse, die in den vergangenen Jahren im Verbund mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung aktiv war und dadurch u. a. herausragende Opernproduktionen im Goethe-Theater möglich machte. Die Hallesche Wohnungsgesellschaft bringt sich in diesem Jahr erneut ein, u. a. mit dem kostenfreien, sehr beliebten Barockfest auf dem Domplatz. Für die Unterstützung festlicher Konzerte sei zudem der Total Raffinerie Mitteldeutschland, der GP Günter Papenburg AG, Ströer Deutsche Städte Medien, der Orbis Real Estate, den Stadtwerken Halle und Kathi Rainer Thiele GmbH gedankt.“ (Clemens Birnbaum, Intendant der Händel- Festspiele)

www.haendelhaus.de

 

nach oben

Operettensommer 2019
in Schönebeck

Mit „Boccaccio” reiht sich 2019 die wohl erfolgreichste Operette von Franz von Suppé in die Chronik des Schönebecker Operettensommers ein. In der Zeit vom 22. Juni bis 21. Juli kommenden Jahres wird die komische Operette des österreichischen Komponisten immer mittwochs bis freitags ab 16 Uhr auf der Freilichtbühne „Bierer Berg” vor den Toren der Elbestadt aufgeführt. Und schon jetzt kann verraten werden, dass es ein Wiedersehen mit bekannten Darstellerinnen und Darstellern der diesjährigen Aufführung geben wird.
Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck kann Ihnen gleich drei Geschenketipps für ein perfektes Weihnachtsgeschenk ans Herzen legen. Erstens: Eintrittskarten für den 23. Schönebecker Operettensommer. Zweitens: Die CD mit vier Werken von Carl Christian Agthe – der vielfach „Mozart des Harzraumes“ genannt wird. Dieser Tonträger ist limitiert auf 1.500 Stück. Drittens: Tickets für die Konzerte der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie mit namhaften Solisten, wie zum Beispiel Benedict Klöckner (Violoncello), Sabrina-Vivian Höpcker (Violine) oder Xin Wang (Klavier). Zusätzlich sind die unterhaltsamen Silvester- und Neujahrskonzerte genannt.

Karten für alle Konzerte können im Orchesterbüro, Tischlerstraße 13 a, in Schönebeck erworben oder telefonisch unter der Rufnummer 03928- 40042 9 reserviert werden.
Im Internet unter
www.mitteldeutsche-kammerphilharmonie.de

 

nach oben

„hotel global“ interaktive Ausstellung
für Kinder & Familien zur Globalisierung und ihren Folgen

Klimawandel, Rohstoff-, Ernährungs- und Finanzkrise sowie der Konflikt zwischen Arm und Reich auf unserem Planeten sind allgegenwärtig und fordern neue kreative Lösungen für eine Zukunft in globaler Perspektive. Vor sieben Jahren haben das Alice Museum für Kinder im FEZ-Berlin und das Edwin Scharff Museum Neu- Ulm in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum Wien und dem Kindermuseum FRida & freD Graz eine Ausstellung entwickelt, die die Frage in den Mittelpunkt stellt: Was bedeutet Globalisierung – das Wachstum von Weltbevölkerung und Mobilität sowie die weltweiten Verflechtungen von Geld-, Waren- und Informationsflüssen für ein Kind oder einen Jugendlichen von heute? Noch bis 11. August 2019 zeigen die Franckeschen Stiftungen Halle die Ausstellung hotel global in ihren prominentesten Räumen, in der Ausstellungsetage des Historischen Waisenhauses.

„Ich freue mich, dass Kinder in dieser Ausstellung lernen, wie alles auf dieser Welt zusammenhängt“, sagt Jane Goodall, die Schirmherrin des Projekts in ihrer Videobotschaft zur Ausstellung.

„Globalisierung gibt vielen Menschen eine Chance, aber sie kann auch viele Probleme mit sich bringen. Ihr werdet sehen, dass auch ihr Teil dieser globalisierten Welt seid und dass auch ihr etwas durch euer Verhalten ändern könnt.“ Für hotel global verwandeln sich die sieben Räume der Ausstellungsetage in ein Hotel. Neun Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft bewohnen mit ihren zukunftsweisenden Projekten die Zimmer. Die Zimmer sind keine üblichen Hotelzimmer. Treten die Besucher ein, werden sie in die Lebenswelt des Gastes entführt. Da gibt es die französische Fotografin Catherine Balet, die mit der bekannten Fotoserie „Identity“ weltweit die Kleidung von Jugendlichen festhielt. Ihr Hotelzimmer wird zum Atelier. Bin ich individuell in einer globalen Welt?
Mischa Richter ist Kapitän und kurz im Hotel abgestiegen. Er manövriert eines der größten Containerschiffe durch die Ozeane, beladen mit über 8.000 Containern. An jedem Hafen müssen die Boxen pünktlich beladen, entladen und stabil gestapelt werden. Welche Box wo steht und wann wohin geladen wird, ist eine Wissenschaft für sich und eine logistische Leistung. Die Container enthalten angefangen von Äpfeln, Fleisch über Fotopapier bis hin zu Autos und Rohstoffen alles, was man sich nur vorstellen kann. In der Hotelküche ist der Chocolatier Josef Zotter aus Österreich zuhause, der als einziger Schokoladenhersteller bio und fair produziert. Was passiert mit uns, wenn uns die Container ständig neue Nahrungsmittel liefern, die uns unabhängig von der Jahreszeit zur Verfügung stehen?
Die jungen Besucher erleben, erkennen und bewerten die Arbeit der sich im Hotel aufhaltenden Menschen, die auf unterschiedliche Weise mit Globalisierung konfrontiert sind. Auf einer Entdeckungsreise verfolgen sie die Zusammenhänge. An verschiedenen Schauplätzen der Welt können sie Bezüge zu sich und ihrem Alltag herstellen und erfahren: Alle sind Teil der Weltfamilie und mitverantwortlich für die Zukunft unseres Planeten.

hotel global
eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien

bis 11. August 2019
Franckeplatz 1,
Historisches Waisenhaus der Francheschen Stiftungen in Halle (Saale)

Öffnungszeiten
für alle Di – Fr 13 – 17 Uhr Sa, So, feiertags 10 – 17 Uhr für Schulklassen und Gruppen (mit Anmeldung unter infozentrum@francke-halle.de oder 0345 2127 450) Schulzeiten, Winter- und Osterferien: Di – Fr 8.30 – 12 Uhr Interaktive Führungen für Klassenstufe 1 bis 6 (90 Minuten) Themen: Globalisierung, Umweltschutz, Ernährung, Handel, Menschenrechte, Migration, Mobilität

Familiensonntage:
Sonntag, 24 . Februar 2019

Ohne Worte: Theaterworkshop
Anmeldung bis 17. Februar

Sonntag, 31 . März 2019
Echt lecker! Erdbeeren im Winter? Äpfel aus Neuseeland? Schnuppern, Schnippeln und Schmecken!
Anmeldung bis 24. März

Sonntag, 28 . April 2019
Mach dein Ding! Spielgerätebau
Welche Möglichkeiten zum Spielen und Weiterverwerten stecken in kaputten Dingen? Wie lassen sich Keksdosen zu Spielgeräten umbauen und umgestalten? Anmeldung bis 21. April

www.francke-halle.de

nach oben

Archäologie & neue Ausstellung
„FilmBurg Querfurt - Ganz großer Trick“

Trotz starker Befestigungsanlagen steht die mächtige Burg Querfurt im südlichen Sachsen-Anhalt, eine der ältesten, größten und besterhaltenen Burgen Mitteldeutschlands, derzeit unter Belagerung. Die in ihrer über 1.000-jährigen Geschichte als uneinnehmbar geltende Festung ist momentan fest in den Händen der Experten des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.

Ein Besuch auf der Burg lohnt sich trotz Großbaustelle und der damit verbundenen Einschränkungen, denn das Museum hat geöffnet und der Pariser Turm ist besteigbar. Neben der umfangreichen Dauerausstellung zur Geschichte der Burg wurde soeben die brandneue FilmBurg-Ausstellung „Ganz großer Trick!“ eröffnet.

Mit Stolz und großer Freude präsentiert die Burg Querfurt die dritte Sonderausstellung zum Thema Film. Dieses Mal befasst sich unsere Schau mit dem Titel „Ganz großer Trick!“ mit der Silhouettenanimation, dem originären deutschen Beitrag zur Trickfilmkunst. Wir zeigen anhand originaler Exponate und Geräte die Entwicklung vom Schattenspiel zur manuellen Filmanimation! Lassen Sie sich faszinieren von Lebensrad, Wundertrommel und vielem mehr. Kinder haben Spaß im kleinen Kino und im Handschatten-Theater!

Museum auf der FilmBurg
06268 Querfurt
Telefon (03434771) 5212190
eMail: burg.querfurt@saalekreis.de
www.burg-querfurt.de

 

nach oben

Harzer KlosterSonntag 7.7.
"Feuer" in sechs Klöstern

Am 7. Juli ist Harzer-KlosterSonntag. An diesem Tag stellen sechs Harzer Klöster mit Feuereifer Programme auf die Beine, die glühende Begeisterung für das Element FEUER entfachen sollen. Es wird gebrutzelt und gezündelt, ob musikalische Feuerwerke, Flammenwerfer & Höllenfeuer, heiße Köstlichkeiten und kühlende Salben - es lohnt, nicht nur ein Kloster zu besuchen!

Fotoshooting Klosterfans gehen auf klösterliche Entdeckungstour, legen sich auf die Pirsch und klick! Dann können Schnappschüsse der Klostererlebnisse auf der Webseite harzerklostersommer.de einen Monat lang über Instagram hochgeladen werden. Auch der Preis für die prämierten Fotos ist heiß, Infos und Teilnahmebedingungen unter

www.harzerklostersommer.de

nach oben

Stadtfest "Luthers Hochzeit"
14. - 16. Juni in Wittenberg

Drei Tage lang feiern die Wittenberger mit zehntausenden Gästen aus ganz Deutschland. Ein ganzes Wochenende ist die Altstadt der Lutherstadt Schauplatz des größten und schönsten Hochzeitsfestes Mitteldeutschlands. In der Altstadt lagern vom 14. bis 16. Juni auf Originalschauplätzen der Lutherzeit weit gereiste Händler und Wirte mit ihren Waren, spielen Gaukler und Musikanten, unterhalten sich Kinder mit abenteuerlichen Spielen. Mehr als 20 Gruppen, die auf Dudelsack, Zink, Trommel oder Laute musizieren, unterhalten in den Straßen, auf Plätzen und Altstadthöfen die Gäste des Wittenberger Festes. Solch klangvolle Namen wie "Tanzwut", "Corvus Corax", "Spilwut" oder "Sagax Furor" stehen für beste Unterhaltung.

Die Lutherstadt an der Elbe erwartet an den drei Tagen im Juni wieder mehr als 80.000 Besucher. Mehr als zehntausend werden allein am Samstag ab 14 Uhr dem großen historischen Festumzug mit Martin und Katharina und ihren über 2000 Hochzeitsgästen zujubeln, wenn sie durch die Wittenberger Altstadt ziehen. Zwei Fanfarenzüge, 20 Musikantengruppen, Hunde, Esel, Hühner und Frettchen sind beim Festumzug zu erleben. Über 80 Stunden Programm auf Bühnen und Podien bieten reichhaltige Unterhaltung - festliche Musik in der Schlosskirche, aber auch Unterhaltung mit Popmusik und Schlager in dem Erlebnisbereich "Urkrostitzer Biergarten" der auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus eingerichtet wird. Dort werden unter anderem die Gruppen "Ladies Live" und "The Soul of Tina" mit Tess D. Smith als Tina Turner am Freitag und Lou Bega - ein Star aus den 90er Jahren - am Samstag oder Eloy de Jong am Sonntag zu erleben sein.

Ebenfalls am Sonntag beginnt um 14 Uhr der Historische Kinderfestumzug mit etwa 300 Kindern aus Wittenberger Vereinen und Schulen. Die kleinen Hochzeitsgäste in ihren historischen Gewändern begleiten natürlich auch ein kleines Lutherpaar.

Die Lutherstadt Wittenberg lädt herzlich ein vom 14. bis 16. Juni 2019 dabei zu sein, wenn das Wittenberger Fest "Luthers Hochzeit" zum 25. Mal gefeiert wird. Sonderzüge werden aus verschiedenen Himmelsrichtungen angeboten und Sonderparkplätze eingerichtet.

www.lutherhochzeit.de

nach oben

Im Sommer schnell nach Mexiko
Das Erlebnisbad "Maya Mare" in Halle lädt zu Spaß & Erholung ein

Ferienspaß für die Familie Neben den Spiel- und Spaßsonntagen zum Monatsende gibt es während der Sommerferien an jeden Mittwoch eine zusätzliche Ferienparty. Ob Karaoke-Party, ein Zuckertütenfest, oder die klassische Poolparty, während der Ferien lassen DJ´s und das Maya mare - Animationsteam keine Langeweile aufkommen.

Der Sommer wird heiß! Jeder Saunagänger weiß, Saunieren im Sommer ist nicht nur gesund, sondern steigert die Glücksgefühle. Doch das sind nicht die einzigen Gründe, dem Saunadorf des Maya mare einen Besuch abzustatten. So schickt das Saunateam die Besucher während der letzten sieben Tage des jeweiligen Sommermonats wieder in die Sommersauna. Natürlich jeweils unter einem anderen unterhaltsamen Motto, wird dekoriert, aufgetischt und während der Aufgüsse unterhalten. Und das Beste: Seit dem 1. Juni gibt es wieder den Sommersaunatarif. Das heißt vier Stunden bezahlen, aber den gesamten Tag genießen.

Themen: 24. bis 30. Juni Sommersauna "Viva Mexico" 25. bis 31. Juli Sommersauna "Maya meets Orient" 25. bis 31. August Sommersauna "Bella Italia" 24. bis 30. September Sommersauna "Eine Reise durch Deutschland"

Für den aktiveren Urlauber Auch 2019 geht das Viva mare - Der Club für Fitness & Gesundheit - wieder mit dem Aktivurlaub an den Start. Bei warmen Temperaturen im kühlen Nass trainieren, oder bei strahlendem Sonnenschein auf der Dachterrasse beim Cycling in Form kommen. Durch die Aktion "Aktivurlaub" spart man sogar noch.

Der Frische-Kick im Sommer Mit der Anwendung "Strandbesuch" holt das Wellnessteam die Karibik direkt nach Halle. Genießen Sie als Kombination eine Gesichtsreinigung, ein Peeling, eine Gel-Massage und einer Gesichtsmaske. Sommerzeit ist Cocktailzeit Das Team der Gastronomie bietet seinen Gästen eine besondere Cocktailauswahl an. Selbstverständlich auch ohne Alkohol.

Programm:

So, 30. Juni: Schools Out Party (mit DJ)
Mi, 10. Juli: Hawaii-Party (mit DJ)
Mi, 17. Juli: Hüpfburgparty
Mi, 24. Juli: Poolparty (mit DJ)
So, 28. Juli: Feuerwehrtag
Mi, 31. Juli: Karaoke-Party (mit DJ)
Mi, 07. August: Superheldenparty
Mi, 14. August: Zuckertütenfest (mit DJ)
So, 25. August: Die Mayas sind los

www.mayamare.de

nach oben

Hochschul-Informationstag
am 15. Juni Campus Köthen

Die Hochschule Anhalt lädt alle Abiturienten, Studierende und Studieninteressierte am Samstag, dem 15. Juni ab 14 Uhr, zum Tag der offenen Hochschultür an den Standort Köthen ein. Die Informationsveranstaltung bietet Interessierten einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Fachbereiche, die Ausstattung und die Studiengänge der Hochschule.

Die Fachbereiche Informatik und Sprachen, Angewandte Biowissensc haf t en und Prozesstechnik sowie Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen bieten zahlreiche Informationsangebote zu den Bachelor- und Masterstudiengängen an. Alle Studiengänge werden einzeln vorgestellt und Jobperspektiven besprochen. Spezielle Veranstaltungen geben Einblicke in die jeweiligen Studienfächer. Die Gäste erwarten viele anschauliche Demonstrationen von Forschungsprojekten, die den hohen Praxisbezug der Studiengänge zeigen. Einzelberatungen unterstützen Studienbewerber bei der richtigen Auswahl des Studienfaches. Professoren, Mitarbeiter und Studierende stehen für Auskünfte über Studienmöglichkeiten und Forschungsprojekte zur Verfügung und beantworten Fragen zu Bewerbungen und Studieninhalten.

Ein musikalisches Showprogramm ab 18 Uhr leitet in eine lockere Atmosphäre über. Für alle Nachtschwärmer gibt es ab 23 Uhr eine Studentenparty im Mensakeller der Hochschule.

www.hs-anhalt.de

nach oben

Sommer - Sonne - Solequell
Die Sommerzeit im Solepark von Bad Salzelmen
Solepark Bald Salzelmen

Im Sommer ist das Gesundheitsund Erholungsbad "Solequell" in Schönebeck/Bad Salzelmen genau das richtige Ausflugziel. Mit gleichbleibenden, angenehmen Wassertemperaturen von bis zu 33°C im Sommer bietet die Badelandschaft genau die richtigen Temperaturen für einen erholsamen Aufenthalt. Die Natursole in den verschiedenen Becken schenkt neue Energie und steigert das Wohlbefinden. Wasserspeier und Massagedüsen verwöhnen Haut und Muskeln. Nicht umsonst urteilt der ADAC über den Solequell, dass dieser eine der schönsten Thermen und Bäder Deutschlands ist.

Sauna-Spaß im Sommer klingt für viele befremdlich. Doch die trockene, heiße Saunaluft regt das gesunde Schwitzen an. Auf der Haut verdunstet der Schweiß und kühlt sie so wirksam. Diese Kühlung funktioniert umso effektiver, je besser sie in Übung ist. Demnach vertragen Saunagänger die Sommerhitze besser, weil sie daran gewöhnt sind. Im Solequell können die Gäste der Saunalandschaft zwischen verschiedenen Premium-Saunen wählen. Egal ob ca. 46°C in der Soledampfsauna, 50°C im Brechelbad, 80°C in der Finnischen Sauna oder bis zu 100°C in der Blockbohlensauna - da findet jeder für sich das Richtige. Genauso wichtig wie das Schwitzen ist auch die Abkühlung. So geben kräftige Schwallgüsse, das kühle Tauchbecken oder das Abreiben mit Crush-Eis den richtigen Frische-Kick.

Sauna-Nächte Saunafans können sich in diesem Jahr auf Lange Saunanächte im Sommer freuen. Die thematischen Veranstaltungen bieten regelmäßig von 19 bis 23.30 Uhr speziellen Aufgüssen. Dazu werden mal Leckereien kredenzt, mal heiße oder erfrischende Getränke gereicht oder ein Peeling angeboten. Ab 22 Uhr verwandelt sich die Badelandschaft in einen FKK-Bereich: Im gesamten Bad darf textilfrei gebadet werden. Auch jene, die ausschließlich zum "Nacktbaden" kommen möchten, sind zur Saunanacht herzlich willkommen.

Für Wiederholungstäter Einmal ist kein Mal, gerade wenn es um die Gesundheit geht. Regelmäßig etwas für sich tun, ist in dieser Hinsicht empfehlenswert. Aus diesem Grund gibt es ab den 1. Juni die Möglichkeit im Solequell die Bonusaktion 10+1 zu nutzen. Das heißt, Sie kommen zehnmal einen Tag zum Baden oder Saunieren und erhalten dann beim 11. Mal eine gratis Eintrittskarte für Bad und Sauna. Der Aktionszeitraum geht bis zum 20. September. Bitte beachten Sie für Ihre Planung, dass der Solequell vom 08. bis 19. Juli wegen Wartung geschlossen ist.

KulturKur in Bad Salzelmen Neben Gesundheitsangeboten hat der Kurort auch jede Menge Kulturelles zu bieten. Da empfiehlt es sich, mehrere Tage zu bleiben. Übernachtungsgäste im Kurgebiet erhalten eine Kurkarte und damit Vergünstigungen in einigen Einrichtungen. Im Kurpark kann zum Beispiel der Kunsthof Bad Salzelmen besucht werden. Bei den interessanten Führungen durch das Areal werden das Gradierwerk, der Soleturm (ehemaliger Förderturm) und das Schausiedehaus besichtigt. Im Ortskern von Bad Salzelmen bietet das Salzlandmuseum an, noch weiter in die Geschichte zurückzureisen. Hier gibt es eine steinzeitliche Ausstellung mit originalen Fundstücken der Ausgrabungen vom Ringheiligtum Pömmelte, bekannt auch als das "deutsche Stonehenge". In Bad Salzelmen liegt Musik in der gesunden Luft. Im Sommer erklingen sonntags im 14-tägigen Rhythmus Kurkonzerte. Verschiedene Künstler laden zum Verweilen an der Musikbühne unter den großen Sonnenschirmen ein. Nebenan sorgt das Eiscafé für das leibliche Wohl. Bei der Kulinarischen Nacht treten am 5. Juli um 19 Uhr drei Prominente zum Kochduell an. Ein weiterer, kultureller Höhepunkt ist der Operettensommer auf dem Bierer Berg. In diesem Jahr lässt die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck "Boccaccio", die komische Oper von Franz von Suppé, vom 22. Juni bis 21. Juli erklingen.

www.solepark.de

nach oben

Musik & Kultur aus aller Welt vom 3. bis 7. Juli
Internat. Johannes-Brahms-Chorfestival in Wernigerode

Seit nunmehr 20 Jahren wird Wernigerode alle zwei Jahre im Juli mit dem Internationalen Johannes-Brahms-Chorfestival & Wettbewerb zum Zentrum der internationalen Chormusik. 47 Chöre aus der ganzen Welt werden in der Zeit vom 3. bis. 7. Juli in Wernigerode und Umgebung ihr Können unter Beweis stellen. In der Vielzahl unterschiedlicher Nationen zeigt sich auch in diesem Jahr eindrucksvoll, dass das Chorfestival in Wernigerode inzwischen weltweit den Ruf eines hochrangigen Wettbewerbs mit farbenfroher Folklore und erlebnisreichen Konzerten genießt. Mit dabei sind Sängerinnen und Sänger aus Bolivien, Malaysia, Kenia, Schweden und den Faröer Inseln, die das Festival mit ihrer Musik und ihren Traditionen bereichern werden. Die Veranstalter freuen sich auch über die hohe Beteiligung von Chören aus Skandinavien: Die Chormusik ist in diesen Ländern stark verwurzelt und gehört zu den besten der Welt.

Die Musiker und Musikerinnen werden von einer sechsköpfigen Jury bewertet. Neben dem mehrtägigen Wettbewerb, der ganz im Zeichen Johannes Brahms steht, sorgen die Chöre bei ihren Freundschafts- und Folklorekonzerten auf dem Marktplatz für tolle Musikmomente und beste Stimmung. Das Eröffnungskonzert am 3. Juli in der St. Sylvestrikirche; die Chorparade am 4. Juli mit Eröffnungsveranstaltung auf dem Marktplatz, das Benefizkonzert am 5. Juli in der Marktkirche in Goslar sowie die stimmungsvolle Preisverleihung mit Chorparty am 6. Juli auf dem Wernigeröder Marktplatz sind Festivalhöhepunkte. Ebenfalls nicht verpassen sollte man das Abschlusskonzert am 7. Juli in der Stadtfeldhalle. Hier präsentieren sich noch einmal alle Wettbewerbschöre. Unter den Fans gilt das Abschlusskonzert als absoluter Höhepunkt. Bis auf das Eröffnungskonzert sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Tickets zum Preis von 10 ? bis 20 ? für dieses Event sind bei der Wernigeröder Tourist-Information am Markt sowie an allen Volksstimme Service Centern und online auf biberticket.de, eventim. de und proticket.de erhältlich.

www.interkultur.com/de/events/2019/wernigerode/

nach oben

Mittelalter-Krimi "Der Name der Rose"
19. Juli bis 2. August 2019 in der Stiftskirche Quedlinburg

Der englische Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen in delikater politischer Mission in eine Benediktinerabtei. Dort sterben innerhalb weniger Tage fünf Männer. Der Abt bittet den für seinen Scharfsinn bekannten Besucher, die Todesfälle aufzuklären. Die furiose Kriminalgeschichte verbindet die Ästhetik des Mittelalters mit der Philosophie der Antike und dem Realismus der Neuzeit. Mystik und Spannung an historischen Schauplätzen!

Kann es einen passenderen Ort geben zur Aufführung des berühmtesten Mittelalter- Krimis als eine romanische Kirche? Wir meinen nein. Im Sommer 2013 startete das gemeinsame Projekt mit dem Nordharzer Städtebundtheater, das immer Ende Juli zwei Wochen lang das Geschehen auf dem Quedlinburger Schlossberg bestimmen soll.

Umberto Ecos Roman stellt die Aufzeichnungen eines jungen Mönches dar, welche die Ereignisse des Jahres 1327 widergeben, als sich in einer Benediktiner-Abtei im nördlichen Apennin Vertreter des Franziskanerordens und eine Gesandtschaft des Papstes versammeln, um über die Notwendigkeit der Kirche zur Armut zu diskutieren. Es geht um Politik und Machtpositionen. Der ehemalige Inquisitor William von Baskerville, Sprecher der Franziskaner, wird in der Abtei mit einer ungewöhnlichen Mordserie konfrontiert, der in kurzer Zeit fünf Mönche zum Opfer fallen. Der Abt bittet ihn um diskrete Aufklärung. Bei seinen Nachforschungen über die Mordmotive entdeckt William etwas viel Weiterreichendes als das kaschierte dekadente Treiben im Kloster, die Angst vor der Macht der Literatur, der Bildung und der befreienden Wirkung des Lachens.

Der Roman "Der Name der Rose" von Umberto Eco wurde legendär verfilmt und ist heute einer der meistgelesenen Mittelalterkrimis.
Das Nordharzer Städtebundtheater wird die Inszenierung in der Stiftskirche mit großem Aufgebot an Schauspielern und Statisten realisieren und somit für einen Kultur-Event sorgen, der den Stiftsberg Quedlinburg zu einem Ort werden lässt, an dem mittelalterliche Kultur aufs spannendste erlebbar ist.

www.quedlinburg.de

nach oben

Freizeitplaner für Altmark, Magdeburg, Harz, Anhalt, Halle an der Saale, Burgenland, Saale-Unstrut